25. April 2012  

Kurden helfen Euskirchener LINKEN

fjm22.4.2012__88.jpg

Unter dem Motto- „Kurden helfen LINKEN“ fand am Sonntag, den 22.4.2012  ein Treffen von kurdischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern aus dem Kreis Euskirchen  in Kostas Taverne in Euskirchen statt.
Cuma Kaya, Vorstandsmitglied des Kreisverbandes Euskirchen, hatte seine Landsleute zu einem Erfahrungsaustausch mit dem Kreisverband der Partei DIE LINKE. aufgerufen.

Dem Aufruf folgten zahlreiche kurdische MitbürgerInnen  und sogar ganze Familien aus dem gesamten Kreisgebiet, die sich von Ali Atalan, Thomas Bell, Dirk Kruse und Franz Josef Mörsch jr. über das Landtagskurzwahlprogramm, die aktuelle Landes und –Kreispolitik, die Kreispartei und den immer stärker werdenden Rechtextremismus im Kreis Euskirchen informieren ließen.Es war eine gelungene Veranstaltung, man konnte fast nur gemeinsame Schnittmengen festmachen und einigte sich darauf, sich gegenseitig anzunähern und zu unterstützen.

 

Der Landtagskandidaten Ali Atalan, der sich sichtlich über die rege Beteiligung freute und seinen kurdischen Landsleuten in Euskirchen in Erinnerung rief, das Kurden und LINKE von Natur aus wie siamesische Zwillinge sind, die sich brauchen, sich helfen und ergänzen müssen.  Auch Thomas Bell, der Euskirchener Direktkandidat der Partei, erfreute sich am großen Interesse und der tollen Aufmerksamkeit der Gäste bei seiner Rede zur Reform der Kommunen, zur Bekämpfung der Kinderarmut und zur kostenfreien Bildung von der Wiege bis zur Bahre.
Man verständigte sich darauf, sich ab sofort regelmäßig zu treffen, sich zu unterstützen und im laufenden Landtagswahlkampf  Seit an Seit für den Einzug der LINKEN in den nordrheinwestfälischen Landtag mit mehreren gemeinsamen Aktionen zu helfen.

Joomla Plugin

 

Open source productions