07. Dezember 2010  

Optimistisch! oder doch Riskant?

Das rund 30 Millionen Projekte in den Erft Auen in Euskirchen, verzeichnet den ersten Spartenstich. Eröffnungstermin soll im Dezember sein, ob es dann auch Realität wird ist fraglich aber durchaus möglich.Der Investor Wund rechnet mit ca. 750.000 Besuchern im Jahr.

Eine große Zahl, wenn man sie aber durch 365 Tage teilt wird diese dann schon deutlich kleiner, denn man käme dann pro. Tag auf 2055 Besucher.
Diese 2055 Besucher pro Tag, scheinen für Stadt und Investor realistisch zu sein, für die Basisgruppe DIE LINKE. IGZEW völlig an der Realität vorbei gedacht.

 

Man bedenke, dass es in der Voreifel weitere Bäder vorhanden sind. Weiter ist nicht klar wie der Vertrag mit der Stadt Euskirchen inhaltlich aussieht, gibt es im Vertrag eine Vereinbarung bzw. eine Art. Ausfallbürgschaft, wenn die Therme nicht den geplanten Umsatz vorweist und muss die Stadt dann finanziell bürgen? Welche Verhandlungen gab es mit der Stadt Euskirchen bzw. mit dem Rat der Stadt Euskirchen bezüglich der Eintrittspreise für einkommensschwache Familien und deren Kinder.

Gibt es einen prozentualen Nachlass für einkommensschwache Familien? Fakt ist, dass es zwei Bereiche geben soll, einen Bereich „Sportbad“ (Schulschwimmen) hier kann man seine Bahnen schwimmen so Investor Wund und der andere Bereich „Gesundheitsbad“ betrifft die eigentliche Therme selber. Hier steht der Eintrittspreis noch nicht fest und wird von dem Investor Wund und deren Berater selber festgelegt.

Durch die Aufteilung der Bereiche ist es wieder ersichtlich, dass ausselektiert wird. Anscheinend möchte eine bestimmte Lobby unter sich bleiben. Wir finden, dass jeder Badegast das Recht haben sollte sich in allen Bereichen frei bewegen zu können und es nicht davon abhängen darf, wer wie viel Geld für welchen Bereich gezahlt hat. Ist an das Schulschwimmen gedacht worden bzw. welche Mietkosten kommen auf die Stadt Euskirchen zu?
Eines beruhigt dann aber doch, denn Investor Wund plant mit ca. 200 neuen Arbeitsplätzen, oder doch nicht?


Hier stellt sich die Frage welche Arbeitsverträge hier vereinbart werden? Wir hoffen das Herr Wund nicht dem Trend der geringfügigen Beschäftigungsverhältnisse in Deutschland auch weiter in Euskirchen folgt wie z.B. 400€ Jobs.
Zusammengefasst bleiben viele Fragen offen und den Bürgerinnen und Bürger in Euskirchen erwarten bestimmt noch turbulente Tage, Wochen, Monate bis zur Fertigstellung der Therme.

Joomla Plugin

 

Open source productions