Minimalismus für Anfänger – eine Technik zum Erstellen eines angenehmen Stils

Der Minimalismus für Anfänger kann ein bisschen entmutigend sein. Woher wissen Sie, welche Schuhe zu bekommen? Welche Farben sehen mit welcher Kleidung am besten aussehen? Und was ist mit den Schuhen selbst? Es gibt einige Grundlagen, um Sie auf Ihrer Reise zu einem minimalistischen Kleiderschrank zu beginnen. Hier sind einige dieser Grundlagen und ein hilfreicher Minimalismus für Anfänger-Beratung.

Eine der wichtigsten Minimalismusstücke besteht darin, zu erkennen, dass Sie nicht viel brauchen. Das bedeutet, dass Sie selbst wenn Sie sehr wenig Geld haben, immer noch stilvolles Aussehen erhalten. Erwägen Sie, ein einfaches Schuhspeichergerät zu kaufen, wie die, die am Ende jedes Ihrer Zehen mit den Rollen geliefert werden. Dies wird dazu beitragen, Schmutz- und Krümel zwischen den Schuhzehen aufzubauen, und es wird Ihnen auch eine saubere Linie geben, wenn Sie Ihre Schuhe tragen.

Schuhe können so wartungsweise wie Ihre anderen Kosmetika sein. Stellen Sie sicher, dass sie trockengerechnet und luftgetrocknet, vorzugsweise im Sonnenlicht, wenn Sie außerhalb, bevor Sie sie einsetzen. Wenn Sie sich schwer haben, Ihre Schuhe sauber zu machen, versuchen Sie es mit einem Schuhpolieren. Sie können eines derjenigen in jedem Drugstore oder einem Supermarkt kaufen. Es ist ein einfacher Spray, und ein gutes altmodisches Ellenbogenfett wird Wunder arbeiten. Es wird auch deinen Schuhen besser riechen lassen.

Apropos von Gerüchen … Der Schlüssel zum minimalen Styling besteht darin, grundlegende Farben zu wählen, wie Schwarz, Braun, Sahne oder Weiß. Dann können Sie Zubehör, Schuhe und Schmuck mischen und übereinstimmen, um eine Vielzahl von Optionen zum Mischen und Anpassen zu erstellen. Habe also keine Angst, zu experimentieren.

Ein großer Fehler minimalisten machen oft die Schuhe mit Klebeband oder Socken ab. Minimalisten tun dies nicht, weil sie stickig und klaustrophobisch aussehen lässt. Es ist eigentlich besser, weil es die Illusion von weniger Schuhmaterial insgesamt schafft. Anstatt Ihren Fuß auf alle möglichen Wege um Ihren Schuh umzuwickeln, stellen Sie einfach sicher, dass es unter etwas gefangen ist, damit es so aussieht, dass es nur einen Schuh auf Ihrem Fuß aussieht.

Der Minimalismus für Anfänger sollte dazu beinhalten, dass Sie mehr über den Raum darüber nachdenken, mit dem Sie arbeiten müssen, mit welchen Schuh kaufen kann. Wenn Sie einen begrenzten Raum haben, denken Sie darüber nach, wie Sie diesen Raum am besten nutzen können. Gibt es eine Möglichkeit, Ihren Schrank zu verwenden, um die Schuhe zu verbergen? Wenn nicht, suchen Sie nach einem Schuhregal, das diesen Raum nützlich macht. Sie können Ihr Schuhregal verwenden, um Schals, Hüte, Gürtel oder irgendetwas anderes zu lagern, aber es ist wichtig, darüber nachzudenken, wie es zuerst funktioniert.

So wählt man das richtige Bücherregal aus

Ein passendes Bücherregal auszusuchen, ist nicht immer einfach. Sehr wichtig ist, dass das Regal die richtige Stabilität bietet, damit der vorhandene Stauraum im Zimmer bis in die Höhe genutzt werden kann. Gleichzeitig müssen auch die Regalbretter sehr stabil sein, damit sie das Gewicht des Regalinhalts optimal tragen können. 

Werden nur wenige Bücher eingeräumt, entsteht auch weniger Traggewicht, sodass auch ein Wandregal angebracht werden kann. Ein Regal mit Rückwand bietet statisch die beste Stabilität. Gleichzeitig kann ein hohes Regal mit Rückwand auch als Raumteiler genutzt werden, um einen Raumbereich vom anderen abzutrennen. In einem Bücherregal behält man immer den Überblick über den Inhalt. Schnell kann man auf Exemplare zugreifen. Dies macht ein Regal gegenüber einem Schrank sehr attraktiv. Dabei können mehrere Regale aneinander gestellt werden, damit der Stauraum erweitert wird.

Schlichte Regale im Trend

Derzeit liegen schlichte Regale ohne Schnörkel im Trend. Sie sind geradlinig und lassen sich immer wieder auch in einem neuen Raum aufstellen oder aber auch mit anderen Möbeln stets neu kombinieren. Helle Farben dominieren bei diesem Modetrend. Insbesondere in Wandfarbe wirken die Regale dann nicht aufdringlich im Raum, sondern lassen optisch eher die Inhalte sprechen.

Regale, die schmale Fächer haben, eignen sich besonders, um Dekoobjekte und Sammlerstücke in Szene zu setzen. Auch DVDs und weitere Utensilien lassen sich sehr gut hierin aufbewahren. Die schmalen Bereiche lassen sich dann auch mit breiteren Fächern kombinieren. Diese bieten dann genug Platz, um Bücher, Ordner und weitere Utensilien unterbringen zu können. Wenn breitere und schmale Fächer sich abwechseln, bringt dies einen optischen Schwung in das Regal. Die wohnliche Wirkung von unterschiedlichen Fächergrößen ist enorm, sodass derartige Kombinationen sehr empfehlenswert sind.

Sehr vorteilhaft sind spezielle Regalsysteme, die sich jederzeit um ein weiteres Element erweitern lassen, https://tylko.com/de/regale/bookcase/. So bleibt man stets flexibel und kann das Regal insgesamt so oft wie gewünscht umgestalten. Bei der Auswahl sollte man auf hochwertige Materialien achten, die robust sind und eine lange Lebensdauer haben. Holz als Material ist sehr stabil und robust. Zudem lässt sich Holz immer nach Wunsch lackieren und lasieren, wenn einmal der Farbton geändert werden soll. 

Auch Metallregale sind sehr robust. Sie besitzen häufig ein Stecksystem, dass sich jederzeit auch wieder auseinandernehmen und verändern lassen kann. Zudem lassen sich auch Glas- oder Acryleinlegeböden im Metallregal integrieren. Insoweit bietet ein Metallregal eine umfangreiche Gestaltungsmöglichkeit. Metall wirkt unaufdringlich in jedem Raum und passt auch zu zahlreichen anderen schon vorhandenen Einrichtungsgegenständen.

Entrümpeln der eigenen Wohnung – besser für die Gesundheit?

Die eigene Wohnung ist das Aushängeschild der eigenen Seele. So oder so ähnlich beschreiben viele Einrichtungsexperten und Wissenschaftler den Zusammenhang zwischen der eigenen Einrichtung und der eigenen Gesundheit. Wenn die eigene Ordnung hergestellt ist, fühlt man sich wohler. Das ist natürlich kein Geheimnis und beruht auch auf keiner Wissenschaft. Trotzdem lohnt sich ein Blick auf die eigene Sauberkeit in Bezug auf Aufräumen und Hygiene und die eigene Psyche. Je aufgeräumter es ist, desto besser fühlt sich der eigene Körper an. Das liegt daran, dass einem die Umgebung einfach besser gefällt. Das freut einen und sorgt für ideale Bedingungen für den eigenen Körper.

Entrümpeln Sie endlich mal wieder!

Entrümpeln und Organsieren sind gerade wirklich voll im Trend. Hauptgrund dafür ist wohl in jedem Fall Marie Kondo, die es seit einigen Jahren in viele Programme auf Netflix und Co. schafft. Ihre mittlerweile weltbekannte KonMari-Methode ist auch Grundlage zahlreicher Bücher und hat sich in vielen Augen bereits bewährt. In vielen Shows hat sie es zu einem neuen Geschäftsmodell gebracht, in welchem Menschen geholfen wird, ihren physischen Besitz zu behalten. Dabei spielt Ordnung eine wichtige Rolle, wobei das Thema Wissenschaft bei Marie Kondo doch eher weniger wichtig ist.

Der Fokus auf die Ordnung

Laut Marie Kondo ist es wichtig, die richtige Ordnung zu halten, damit man sich wohlfühlt. So richtig wissenschaftlich belegt, sind ihre Thesen aber nicht. Nichtsdestotrotz weiß man, dass es wichtig ist, dass man sich zuhause so richtig wohlfühlt. Mehr dazu gibt es auch hier: https://journal.tylko.com/de/was-die-wissenschaft-wirklich-ubers-entrumpeln-sagt-von-donald-rattner/. Ordnung ist wichtig und sollte daher auch so beschrieben werden. Der Blick nach vorne und auf die aktuelle Aufgeräumtheit macht den Menschen froh. Dafür sind Frauen sogar anfälliger als Männer. Bei Männern gilt die Unordnung als Zeichen von wenig Zeit und noch mehr Arbeit.

Mehr Ordnung ist auch mehr Zeit

Wenn es bei Ihnen unordentlich ist, kann das zu vielen Nebenwirkungen führen. Haben Sie eine unaufgeräumte Wohnung, haben Sie gleichzeitig auch mehr Stress und weniger Zeit. Immerhin müssen Sie sich stetig mit dem Problem auseinandersetzen und auch immer wieder neu Ordnung schaffen, wenn zum Beispiel mal Besuch kommt oder die Familie nach Hause kommt. Haben auch Sie diese Probleme, ist es wichtig, dass Sie aus diesem Kreislauf herauskommen. Immerhin haben Sie Ihr Problem schon einmal erkannt und müssen sich diesem nun entledigen. Schaffen Sie also mehr Ordnung und freuen Sie sich auf mehr Lebensfreude und noch mehr Spaß!